Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Glücksspiel: Das sollten Sie dazu wissen und beachten

Glücksspiel: Das sollten Sie dazu wissen und beachten

 

Am 01. Juli 2021 trat der Staatsvertrag zur Neuregulierung des Glücksspielwesens in Deutschland (Glücks­spielstaatsvertrag 2021 – GlüStV 2021) in Kraft.

Das Anbieten von Glücksspielen ohne behördliche Erlaubnis ist in Deutschland nach dem derzeit gültigen Glücksspielstaatsvertrag und den dazugehörenden Landesgesetzen verboten. Gründe sind die hohen Suchtgefahren beim illegalen Online- Glücksspiel. Mit dem Verbot sollen auch Folge- und Begleitkriminalität wie Geldwäsche und Organisierte Kriminalität reduziert werden. Das Online-Glücksspiel für Spieler in Deutschland wird primär über Malta abgewickelt. Malta gehört zu Finanzplätzen, die intransparente Geschäfte begünstigen. Kriminellen eröffnet es die Möglichkeit, Transaktionen zu verschleiern.

Welche Konsequenzen kann das Spielen von illegalen Glücksspielangeboten im Internet haben?

Wer an unerlaubten Glücksspielen teilnimmt, macht sich strafbar. Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder ermittelt illegale Glücksspielangebote und teilt ihre Erkenntnisse den zuständigen Staatsanwaltschaften und Finanzaufsichtsbehörden mit. Damit können auch Spieler in den Fokus geraten.

Wie können Sie legale und illegale Glücksspielangebote im Internet erkennen?

Alle Anbieter mit legalen Glücksspielangeboten im Internet sind dazu verpflichtet, auf der Startseite ihrer Webseite aufzuführen, dass sie über eine in Deutschland erhaltene staatliche Erlaubnis verfügen.  Diese Online-Glücksspielanbieter sind auf einer sogenannten Whitelist aufgeführt.  Alle Glücksspielangebote im Internet, die nicht auf dieser Whitlist stehen, sind illegal.

Die Whitelist ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Homepage der Glücksspielbehörde der Länder veröffentlicht: Überblick erlaubter Anbieter (Whitelist) – Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (AöR) (gluecksspiel-behoerde.de)

Informieren Sie sich, ob der betreffende Glücksspielanbieter über eine Erlaubnis in Deutschland verfügt, bevor Sie an dem Glücksspiel teilnehmen.

Häufig sind Glücksspielanbieter im Ausland lizensiert und verfügen in Deutschland über keine Erlaubnis. Bei bereits erfolgten Transaktionen können Sie anhand der Gegenbankverbindung einen Unternehmenssitz im Ausland erkennen. Auftraggeber- und Empfängerkonten sind häufig in Malta oder Litauen. In Deutschland zugelassene Anbieter für Lottospiele haben ihren Sitz und ihre Bankverbindung in der Regel in Deutschland.

 Wie unterscheidet sich legales Glücksspiel von illegalem Glücksspiel?

Bei erlaubten Glücksspielanbietern bestehen strenge Vorgaben des Glücksspielstaatsvertrages 2021 an den Jugend- und Spielerschutz, die durch die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder beaufsichtigt werden.

 Welche Glücksspielarten sind erlaubnisfähig?

Nach Maßgabe des GlüStV 2021 und ggf. weiterer bundes- und landesrechtlicher Bestimmungen kann für folgende Glücksspielarten eine Erlaubnis beantragt werden:

  • die Veranstaltung und Vermittlung von Lotterien und Sportwetten,
  • die Veranstaltung von virtuellen Auto­maten­spielen, Online-Poker und Online-Casinospielen,
  • der Betrieb von Spielbanken und Spiel­hallen,
  • die Veranstaltung und Vermittlung von Pferdewetten nach dem Rennwett- und Lotteriegesetz und im Internet,
  • für Gaststätten und Wettannahmestellen der Buchmacher, soweit sie Geld- oder Warenspielgeräte mit Gewinnmöglichkeit bereithalten.

 

 Glücksspielbehörde der Länder

Zuständig für die Bekämpfung illegalen Glücksspiels im Internet und der Werbung hierfür ist die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder. Auch für die Erlaubniserteilung von Glücksspielangeboten im Internet ist seit 01.01.2023 die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder zuständig.

 Hinweisportal der Glücksspielaufsicht

Auf der Homepage der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder finden Sie Informationen zu dem Hinweisportal der Glücksspielaufsicht für die Meldung von unerlaubtem Glücksspiel oder der Beschwerde zur Glücksspiel-Werbung: Home (de-DE) – Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (AöR) (gluecksspiel-behoerde.de)

Wo finden Sie Hilfe bei einer Spielsucht?   

Die Seite www.check-dein-spiel.de der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) bietet Betroffenen, Angehörigen und Interessierten Informationen zu den Themen Glücksspiel und Glücksspielsucht. Ein umfangreiches Beratungs- und Hilfsangebot ist auch auf der Seite www.bundesweit-gegen-gluecksspielsucht.de zu finden.

Sie benötigen Unterstützung oder haben Fragen?

E-Mail schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.